Sie sind hier: Presse > Pressearchiv > Pressemitteilungen 2002

Pressemitteilungen 2002




Weiter: << [ 1 ] / 2 / 3 / >>

Zum Glück in Eben Ezer 07.12.2002

LIPPISCHE LANDES-ZEITUNG NR. 284, SAMSTAG/SONNTAG, 7./8. DEZEMBER 2002
Zum Glück in Eben-Ezer

Kurt Witte erzählt, weshalb er das Wohnheim Entrup nie wieder verlassen will
VON STEFAN DERSCHUM

Detmold/Lemgo-Entrup.
Das Glück muss nicht die Welt sein. Es braucht nicht den Moment, in dem das Bewusstsein Horizonte berührt. Es funktioniert auch enger - zum Beispiel in Entrup. In der kleinen Ortschaft bei Lemgo lebt der gebürtige Detmolder Kurt Witte seit vier Jahren in einem Außenwohnheim der Stiftung Eben﷓Ezer. Der 44﷓Jährige ist das, was heute landläufig als "geistig behindert" bezeichnet wird. Das, was in Deutschland vor 70 Jahren als "lebensunwert" definiert wurde. Die wahrhaft geistige Behinderung der Schöpfer solcher Festlegungen decken die Ansichten Kurt Wittes im sechsten Teil der LZ-Serie "Vom Glück" auf.

Stau vor der Tür 02.12.2002

Andrang bei Markt in Eben-Ezer

Lemgo (ys). Besucher-Anstürme wurden am Samstag am alten Rintelner Weg verzeichnet. Dort fand der zweite Advents- und Weihnachtsmarkt der Stiftung Eben-Ezer statt. Der große Andrang führte sogar zu kurzzeitigen Blockaden in der Eingangstür des Kirchlichen Zentrums.

Die Bewohner jedes Hauses der Stiftung hatten die Möglichkeit, auf dem Basar ihre Angebote zu präsentieren. In kleinen Holzhütten rings um das Kirchliche Zentrum standen Kerzen, Tee, Handarbeiten, Fensterbilder, Holzarbeiten und diverse andere Advents﷓ und Weihnachtsdekorationen zum Verkauf bereit.

"Bernibärchen" hilft Topehlen-Schülern 28.11.2002

Lemgo (-HFP-). Als er sich am 9. September unter die Musiker der Top Flops

Berufskolleg Eben-Ezer feiert 07.11.2002

Andere so akzeptieren, wie sie sind

Lemgo (KaWe). Dass man sich selbst und andere versteht und andere Menschen so akzeptiert, wie sie sind

RTL engagiert sich für Topehlenschule 03.11.2002

Von Lydia Apel

Stiftung Eben-Ezer Fernsehsendung "Spendenmarathon" wirbt am 28. November um Spenden für ein neues Schulgebäude für die "Sonderschule für Geistigbehinderte". Das alte Gebäude wird den heutigen Erfordernissen nicht mehr gerecht

Ein erster Rundgang durch das in den späten 50er Jahren errichtete Schulgebäude offenbart die Probleme, mit denen die Lehrer und Schüler in der Topehlen-Schule einer "Sonderschule für Geistigbehinderte" in Lemgo, seit vielen Jahren zu kämpfen haben.

RTL-Stiftung engagiert sich für Topehlen-Schule 17.10.2002

An diesem Montag Anfang September ist nichts so wie immer in der Topehlen-Schule. Zwar beginnt der Unterricht für die 90 Schülerinnen und Schüler pünktlich um 8 Uhr morgens, aber wer kann sich schon auf's Lernen konzentrieren, wenn alle darauf warten, dass das Filmteam des Fernsehsenders RTL bald eintreffen wird. Die RTL-Stiftung "Wir helfen Kindern" hat nämlich beschlossen, die Topehlen-Schule der Stiftung Eben-Ezer in ihre diesjährige Sendung "Spendenmarathon" aufzunehmen, um Spenden für ein neues Schulgebäude zu sammeln. "Das ist dringend notwendig", erläutert der Rektor Klaus Hollmann. "Denn es regnet nicht nur durch die Decke des alten Gebäudes aus den späten 50er Jahren.

Schlimmer noch sind die vielen Stufen, die es den körperlich und geistig behinderten Kindern und Jugendlichen erheblich erschweren, die Unterrichtsräume zu erreichen.

Neubau beschert mehr Privatsphäre 13.10.2002

Lemgo-Lüerdissen (LR). Mehr Privatheit und ein dem erwachsenen Menschen angemessenes Umfeld steht jetzt einigen mittelgradig bis leicht behinderten Menschen der Stiftung Eben-Ezer in Lüerdissen zur Verfügung. In den neuen Häusern in Lüerdissen sind sechs Wohnungen eingerichtet, in denen jeweils vier Personen leben werden. Hell und gemütlich sind die neuen Unterkünfte, die entweder Terrasse oder Balkon haben. "Schön ist es für die Bewohner, dass sie auch Haustiere halten können", freute sich die zuständige Hausleiterin Eva Adrian.

Von 1990 bis zum Herbst 2000 lebten die Bewohner in der ehemaligen Gaststätte in Lüdenhausen, bevor diese dann abgerissen wurde und mit dem Bau der beiden neuen Häuser, bevor diese dann abgerissen wurde und mit dem Bau der beiden neuen Häuser Anfang 2001 begonnen wurde.

Stiftungsfest ist gelungen 17.09.2002

Zahlreiche Besucher kamen am vergangenen Wochenende nach Eben-Ezer

Eine besondere Attraktion war das Butterstampfen 17.09.2002

Lemgo (aq). Kann man hören, wie es schmeckt? Wer das herausfinden wollte, der war am Sonntag richtig beim Jahresfest von Eben-Ezer. In einem Parcours der Organisation Slow Food wurden Spiele und Übungen angeboten, die die Sinnesorgane der Besucher auf die Probe stellten. Diese Aktion war nur eine von vielen auf dem großen Gelände an der Rintelner Straße.

Mit einfallsreichen Gesangs- und Tanzdarbietungen, vielen Kinderaktionen und mehreren kulinarischen Höhepunkten wurde ein vielfältiges Programm angeboten. Zahlreiche Stände hausinterner Werkstätten und von Künstlern der Region säumten die Fußwege.

Barbecue mit den "Barbecue Boys" 10.08.2002

Dieter Kropp & The Fabulous Barbecue Boeys spielen am 16. August gegen 19 Uhr im Treffpunkt von Alt-Eben-Ezer an der Lageschen Straße 69. Bratwurst und Getränke sind bereits ab 18 Uhr zu haben. Die regional bekannte Gruppe bringt den amerikanischen Blues nach Lippe. Mit Einflüssen aus Rock

Weiter: << [ 1 ] / 2 / 3 / >>

Stiftung Eben-Ezer, Diakonie für ein Leben in Vielfalt, Lemgo