dm-Filiale spendet Einnahmen aus Rabattaktion

#GIVINGISTHENEWBLACK unterstützt Topehlen-Schule

Der Black Friday ist in den USA der Tag nach Thanksgiving. Viele Amerikaner haben dann frei und nutzen den Tag traditionell zum Shoppen. Läden und Handelsketten öffnen schon in den frühen Morgenstunden und bieten Sonderangebote, Rabatte und Werbegeschenke. Unter dem Motto #GIVINGISTHENEWBLACK hat die dm-Drogeriekette in Deutschland  dieses Konzept als  Giving Friday am 24. November 2017 umgemünzt. An diesem Tag gab es nicht nur exklusive Blogger-Boxen für die Kunden, 5 Prozent der Tageseinnahmen wurden für Bildung von Kinder und Jugendlichen gespendet. In Lemgo kamen so 747,63 Euro zusammen, mit denen das Unternehmen die Topehlen-Schule der Stiftung Eben-Ezer unterstützt. Die symbolische Scheckübergabe fand vor kurzem in der dm-Filiale in der Mittelstraße von Lemgo statt. Die Mittelstufenschüler Jaqueline Quodt, Marc Dittberner und Maurice Harter nahmen den Scheck gemeinsam mit Schulleiter Matthias Tiemann entgegen.  Filialleiterin Miriam Schulz freut sich, dass das Geld in die Anschaffung moderner Lerntechnologie gesteckt werden soll. Ein Leselernprogramm oder die Anzahlung für ein Whitebord stehen unter anderem auf dem Wunschzettel von Schülern und Lehrern. Auf jeden Fall ist das Geld hier gut angelegt.

BUZ: von links: Jaqueline Quodt, Miriam Schulz, Marc Dittberner, Matthias Tiemann und Maurice Harter in der dm-Filiale in der Mittelstraße, Lemgo

 

+ Zurück