Gottesdienst zum internationalen Gedenktag an den Holocaust

Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Januar

Am 27. Januar 2020 findet der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust (engl. International Holocaust Remembrance Day) statt. Umgangssprachlich wird dieser Tag auch als "Holocaust-Gedenktag" bezeichnet. Er wurde 2005 von den Vereinten Nationen eingeführt, um dem Holocaust sowie dem 60. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau zu gedenken. Der Tag ist nicht mit dem deutschlandweit begangenen "Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus" zu verwechseln, der ebenfalls jährlich am 27. Januar stattfindet.

Am Sonntag, den 26. Januar, um 10:30 Uhr wird anlässlich dieses Gedenktages im Kirchlichen Zentrum der Stiftung Eben-Ezer, Alter Rintelner Weg in Lemgo, ein Gottesdienst mit Schüler*innen der Topehlen-Schule gehalten. Er ist Teil der Gottesdienstreihe Profile: „Was wirklich zählt – Leben in Vielfalt“. Die Schüler*innen haben Beiträge mit Bettina Frank, einer Theaterpädagogin, erarbeitet, die sie in den Gottesdienst einbringen werden.
Leitung: Landespfarrer Andreas Mattke (Schulreferat der Lippischen Landeskirche) und Pastor Dr. Bartolt Haase (Theologischer Vorstand Eben-Ezer).

 

+ Zurück