Die Stiftung Eben-Ezer

ist Träger von 19 evangelischen Kindertageseinrichtungen und Familienzentren. Grundlage der Arbeit ist das Motto der Stiftung „Leben in Vielfalt“. Das evangelische Profil, Inklusion und die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns sehr wichtig.

Familienzentren und Kindertageseinrichtungen

sind Orte der Begegnung für alle Menschen und tragen zu einem:

  • vielfältigen,
  • lebendigen,
  • inklusiven
  • und generationsübergreifenden

Miteinander der Menschen bei.

Für die Familien

Für die Familien bieten unserer Kindertageseinrichtungen:

  • verlässliche Erziehungspartnerschaft,
  • familienunterstützende Begleitung,
  • qualifizierte Beratung
  • und therapeutische Hilfe an.

Die Kinder werden individuell durch multiprofessionelle Teams gefördert. Die Familien werden gestärkt und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglicht. Um auch Studierende bei der Betreuung ihrer Kinder zu unterstützen, kooperiert die Stiftung Eben-Ezer mit der Hochschule OWL.

Angebot für Kinder mit Fluchterfahrung

Seit April 2016 unterhält die Stiftung in Lemgo zwei Spielgruppen für Kinder mit Fluchterfahrung. Dort werden bis zu fünf Kinder pro Gruppe von zwei Mitarbeiterinnen an zwei Standorten (Anne-Frank-Schule und Hörstmar) betreut. Die Kinder können unbeschwert spielen und in einer kleinen Gruppe die deutsche Sprache lernen und ausprobieren. Die beiden Gruppen stehen in Kontakt zu nahegelegenen Kindertageseinrichtungen, z.B. zum Kindergarten Hörstmar. Dort lernen sich die Kinder aus unterschiedlichen Kulturen kennen und spielen und lernen miteinander.

In allen Kitas werden U3 Kinder betreut und gebildet. In jeder Kita ist mindestens eine Erzieherin als Fachkraft der Erzählkunst ausgebildet. Die Fachdienste Kindertageseinrichtungen stehen allen Kitas zur Verfügung. Grundlagen der Arbeit werden erarbeitet und in Konzepten festgehalten:

  • Religionspädagogik (PDF)
  • Sprachförderung (PDF)
  • Kindswohlgefährdung:
    Darüber hinaus gibt es für die Mitarbeitenden in den Kitas eine Handreichung zur Kindswohlgefährdung. Für die Stiftung Eben-Ezer hat der §8a SGB VIII (Schutzauftrag bei Kindswohlgefährdung) eine hohe Bedeutung. Dort ist die Achtung des Wohles des Kindes für Institutionen gesetzlich beschrieben.