Sommerfest und vier Jubiläen

Ev. Familienzentrum in Pivitsheide feierte mit vielen Besuchern

Detmold. Mit einem Sommerfest haben die drei evangelischen Kindertageseinrichtungen Regenbogen, Sonnenschein und Arche Noah, die gemeinsam das Ev. Familienzentrum Pivitsheide bilden, am Samstag, 2. Juli, ihre Jubiläen gefeiert – 60 Jahre Kita Regenbogen, 45 Jahre Kita Sonnenschein, 33 Jahre Kita Arche Noah und 70 Jahre Kindergartenarbeit in der ev.-ref. Kirchengemeinde Pivitsheide.

Der Kinderchor „Chorwürmer“ und die Kindertanzgruppe „Tanzmäuse“ des Ev. Familienzentrums begrüßten Eltern, Kinder, Ehemalige und weitere Gäste in der voll besetzten Kirche mit Gesangs- und Tanzvorführungen, die begeistert beklatscht wurden.

Seit 2011 ist die Stiftung Eben-Ezer Trägerin der drei Einrichtungen und so überbrachte Udo Zippel, Kaufmännischer Vorstand der Stiftung, die Grüße und die besten Wünsche der Stiftung und gratulierte – auch im Namen von Sabine Menzel (Stiftungsbereich Kinder und Jugendliche) und Katja Weber (Abteilung Kindertageseinrichtungen) für die langen Jahre der erfolgreichen Arbeit.

Im Anschluss an die Begrüßung gab es ein Buffet mit internationalem Essen – das komplett von Eltern  und Erzieherinnen gespendet wurde – sowie Getränken, die der ortsansässige Markant-Markt Mellies unentgeltlich beigesteuert hatte.

Viele Spielstationen sowie Jens Heuwinkel mit seinem Zirkus Sauresani sorgten für Unterhaltung. In der Kirche wurde eine Power-Point Präsentation über die Kindergartenarbeit in Pivitsheide gezeigt.

Mit einem Raum im Keller der Vorgängerkirche – so startete vor 70 Jahren diese Arbeit in der ev.-ref. Kirchengemeinde Pivitsheide. Zehn Jahre später zogen Kinder und Erzieherinnen um – in den neu gebauten Kindergarten Regenbogen, der damit in diesem Jahr auf 60 Jahre zurückblicken kann. Für die Kinder im zweiten Pfarrbezirk der Kirchengemeinde, in Pivitsheide V.H., entstand vor 45 Jahren der Kindergarten Sonnenschein und vor 33 Jahren bekam der Regenbogen in Pivitsheide V.L. noch Verstärkung hinzu: den Kindergarten Arche Noah.

Viele Jahre verantwortete die Kirchengemeinde die Kindergartenarbeit selbst. 2008 übernahm das Diakonische Werk der Lippischen Landeskirche die Trägerschaft.

Seit 2011 befinden sich alle drei Kitas in Trägerschaft der diakonischen Stiftung Eben-Ezer. Dadurch ist die Nähe zur ev.-ref. Kirchengemeinde erhalten geblieben. Pfarrer Andreas Flor empfindet die Zusammenarbeit als sehr gut und bereichernd. Er und Pfarrerin Daniela Brinkmann kommen einmal im Monat in jede der drei Kitas für eine Andacht. „ Wir singen gemeinsam und erleben eine biblische Geschichte, zum Beispiel mit Bodenbildern, die wir legen. Diese Andachten haben eine eigene kleine liturgische Form“, erklärt Pfarrerin Daniela Brinkmann: „Die Kindergartenarbeit gehört mit zu den schönsten Aufgaben“.

+ Zurück