Ein Platz bei Gott

…oder „Jesus segnet die Kinder“. Hinter den Ranzenkindern liegen zwei abwechslungsreiche Wochen, in denen sie sich intensiv mit der Segnungsgeschichte (Mk 10, 13-16) auseinander gesetzt haben. Der Bibeltext zeigt sehr deutlich, wie sehr die Kinder Gott am Herzen liegen. Er stellt sie in den Mittelpunkt und lässt sie spüren, wie wichtig sie ihm sind. Dieses sollten auch unsere Ranzenkinder spüren und sind dieser so bedeutsamen Geschichte auf vielfältige Art und Weise in kleinen „Andachten“ auf den Grund gegangen.
Besonders beeindruckend war für die Kinder  eine stimmungsvolle Segnung, bei der sie ein Herz mit Babyöl in die Hand gemalt bekamen und ihnen der Satz „Gott liebt dich“ einzeln zugesprochen wurde.

Der Höhepunkt dieses religionspädagogischen Projektes stellte der Verabschiedungsgottesdienst in der ev.-ref. Kirche dar, zu dem alle Kita-Familien herzlich eingeladen waren. Hierfür hatten unsere „Großen“ ein Bewegungsspiel und Lied passend zur Kindersegnung eingeübt, das sie mit viel Freude und vor allem Begeisterung den Gottesdienstbesuchern vorstellten. Mit individuellen Karten und Segenssprüchen verabschiedeten sich die Mitarbeiterinnen von ihren Schützlingen und Pfarrer Michael Keil gab ihnen Gottes Segen mit auf den Weg in den neuen Lebensabschnitt.

Im Anschluss an den Gottesdienst konnten sich alle Familien beim gemeinsamen Grillen in der Kita stärken. Natürlich durfte der traditionelle „Ranzenkinder – Rausschmiss“ nicht fehlen. Wir wünschen unseren Schulanfängern für ihren weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute und viel Freude in der Schule. Möge Gott stets an ihrer Seite sein.

+ Zurück