Gruppen

In unserer Kita gibt es derzeit 2 Gruppen:

Die Sonnengruppe

zzt. mit 22 Kindern im Alter von 3-6 Jahren, mit Integration

In die Sonnengruppe gehen in diesem Kindergartenjahr 22 Kinder im Alter von 3-6 Jahren.
3 Kinder belegen einen integrativen Platz und werden besonders von unserer Integrationskraft Gabriele Krampe-Belz betreut.

Nach dem Frühdienst ab 7 Uhr, bei dem alle Kinder in der Mondgruppe empfangen werden, gehen die Kinder der Sonnengruppe um 8 Uhr in ihre Gruppe.
Den Wagen mit Geschirr und Getränken für das Frühstück nehmen sie dann gleich mit- die erste Frühstücksrunde sitzt oft schon gleich um 8 Uhr zusammen.

Einen großen Teil des Vormittags nimmt das Freispiel ein. Die Kinder wählen in dieser wichtigen Zeit ihr Spielmateriel und ihren Spielpartner selbst und lernen ganz nebenbei im Spiel in allen Bereichen - im sozialen Bereich, im grob- und feinmotorischen Bereich - sie erweitern ihr Wissen und haben viele Möglichkeiten zu experimentieren und sich zu erproben. Erfolgserlebnisse und auch Enttäuschungen haben hier ihren Platz.

Im Freispielbereich finden außerdem Angebote statt, z.B. Bastel-und Gestaltungsangebote, Wahrnehmungsangebote etc., meist zum derzeit stattfindenden Projektthema der Gruppe.

Die Mondgruppe

zzt. mit 16 Kindern im Alter von 0-4 Jahren

Die Mondgruppe wird in diesem Jahr von 16 Kindern im Alter zwischen 10 Monaten bis zu 4 Jahren besucht. In unserer Gruppe treffen die jüngsten Kinder aus unserer Einrichtung zusammen.

Unser Anliegen ist es, dass sich gerade die ganz Kleinen möglichst schnell bei uns in der Gruppe wohl und geborgen fühlen. Aus diesem Grund ist uns die individuell gestaltete Eingewöhnungszeit für jedes neue Kind in den ersten Wochen des Kindergartenjahres sehr wichtig. Auf diese Weise können wir für Kinder und Eltern eine entspannte Atmosphäre und Vertrauensbasis schaffen.

Bei uns erleben die Kinder oftmals ihre ersten sozialen Kontakte außerhalb der Familie und Soziales Lernen findet in allen Alltagssituationen statt. Wir frühstücken gemeinsam, spielen zusammen, entdecken und erkunden gemeinsam viel Neues, singen und spielen im „Popokreis“ erste Lieder, Spiele und Fingerspiele, sammeln erste Erfahrungen mit Bewegungsangeboten, unternehmen Spaziergänge im Dorf u. v. a.

Dabei sehen wir jedes einzelne Kind mit seinen Stärken und Schwächen und begleiten und fördern es in allen Entwicklungsbereichen.