Der Medizinisch-Psychologisch-Therapeutische Bereich (MPTB)

Die Menschen, die von der Stiftung Eben-Ezer betreut werden, sind oftmals zusätzlich zu ihrer geistigen Behinderung auch auf körperlicher und psychischer Ebene betroffen.

Erkrankungen und Mehrfachbehinderungen sind oft schwer zu diagnostizieren und zu behandeln. Der in die Einrichtung integrierte medizinisch-therapeutisch-psychologische Dienst wird dieser Aufgabe durch Spezialisierung im Bereich der Behindertenmedizin und durch enge Kooperation mit den pädagogischen Fachkräften gerecht.

Bei allen Therapien wird großer Wert auf einen ganzheitlichen Ansatz gelegt: Körper, Seele und Geist des Menschen bilden eine untrennbare Einheit.

Das integrierte Konzept der medizinischen Versorgung

Im Medizinisch-Psychologisch-Therapeutischen Bereich (MPTB) der Stiftung erfahren Menschen mit körperlichen und seelischen Erkrankungen Hilfe und Linderung. Die medizinische Versorgung ist rund um die Uhr gewährleistet. Allgemeinmediziner, Psychiater, Neurologen arbeiten mit Psychologen, Therapeuten und Mitarbeitenden des Wohnbereichs in enger Absprache zusammen. Zum integrierten Konzept der medizinischen Versorgung gehören der aktive Austausch von Informationen und die enge Absprache mit niedergelassenen Ärzten und Kliniken im Kreis Lippe. Seit 2005 gibt es eine ärztliche Institutsambulanz, die eine Krankenkassenzulassung für die Gebiete Allgemeinmedizin, Neurologie und Psychiatrie besitzt. In dieser Ambulanz werden sowohl Menschen behandelt, die in unterschiedlichen Wohnformen der Stiftung betreut werden, als auch Menschen mit Behinderung aus der Region Lippe, die von Hausärzten überwiesen werden oder sich mit ihrer Versichertenkarte direkt vorstellen.

Die therapeutischen Dienste umfassen Krankengymnastik, Physikalische Therapie, Musik-, Ergo-, Kunst- und Sprachtherapie. Mit einer entsprechenden Verordnung oder als Privatpatient kann jeder die therapeutischen Dienste in Anspruch nehmen.

Zum MPTB gehört eine eigene „Krankenstation“ mit 18 Betten. Hier können Bewohner kurzfristig stationär aufgenommen werden. Die vertraute Umgebung und auch die besondere Schulung und Erfahrung des Personals ermöglichen den Genesungsprozess. Der Medizinisch-Psychologisch-Therapeutische Bereich verfügt über ein modernes Gebäude auf dem Stiftungsgelände Neu Eben-Ezer. Hier befinden sich gut ausgestattete Therapieräume und ein barrierefreies Schwimmbad. Zusätzlich gibt es Ambulanzstandorte in Neu und Alt Eben-Ezer.